Reithose

Reithose

Wie war das mit „Man kann (fast) alles nähen“? Da muss ich natürlich auch eine Reithose versuchen!

Reithose 2

Die schwierigste Frage war wie so oft die Stoffwahlfrage…was nimmt man denn bei sowas?!? Es muss schließlich strapazierfähig und stabil sein, sollte aber laut Schnitt auch dehnbar sein.

Reithose 3

Entschieden habe ich mich für Romanitjersey von Alles für Selbermacher mit Einsätzen aus Velourlederimitat von stoff4you.
Und im Praxistest hat sich herausgestellt: Es war eine gute Wahl. Ganz ehrlich? Obwohl man sich nicht selbst loben darf kann ich an dieser Stelle nicht anders als zu sagen: es ist die beste Reithose, die ich je an hatte. ;P

Reithose 6

Der Romanitjersey ist super schön formstabil und gibt dem Bein etwas halt, aber trotzdem sind beide Stoffe durch ihre Dehnbarkeit unglaublich anschmiegsam, wodurch ich beim Reiten enorm viel Gefühl im Bein habe.

Reithose 7

Das Nähe war nicht der Rede wert. Eigentlich ist es ja nicht viel mehr als eine aufwendigere Jeggings und Jeggings sind ja nicht viel mehr als etwas ausgehfeinere Leggings. Und Leggings…ja die nähen wir doch alle seit der ersten Stunde 😉

Reithose 8

Oben hat sie zwei kleine Eingriffstaschen für etwas Geld, oder ein Taschentuch. Die Nähte hab ich alle schön abgesteppt. Ich denke, so wird sie sich auch längerfristig gut machen.

Reithose 12

Auf den Bildern ohne Chaps könnt ihr die Schnittfürung etwas besser erkennen. Der Schnitt aus der ottobre steht denen der gekauften Reitbüxen in nichts nach wie ich finde.

Reithose 13

Und? Wer hat sich auch schon getraut? Oder möchte sich noch trauen? 😉

Reithose 15

Dieser Post ist mein 1. (in Worten: ERSTER) RUMS überhaupt! Wahnsinn, oder? Wie es scheint blogge ich Donnerstags eher selten 😉

Reithose 16

Liebste Grüßle! :*

 

,,

6 comments on “Reithose”

  1. Fantastisch liebe Natalie. Die sieht echt super aus! Ich hatte vor einiger Zeit mal überlegt sie für meine Nichte zu nähen, jetzt geht sie aus Zeitgründen leider nicht mehr reiten, daher fehlt mir die nötige Gelegenheit dazu 😀

    1. Natalie sagt:

      Vielen lieben Dank ❤
      Vielleicht wird sich ja nochmal eine Gelegenheit finden. Ich musste die letzten zwei Jahre auch pausieren.
      Spätestens wenn dein Eulchen sich auf’s Pony schwingt 😉

  2. Liebe Natalie,
    wow! Deine neue Reithose sieht super aus! Den Schnitt aus der Ottobre habe ich mir schonmal vorgemerkt, wenn meine Tochter irgendwann so in echt mit dem Reiten loslegen möchte.
    Die Bilder von dir sind wunderschön!
    Liebste Grüße
    Jana

    1. Natalie sagt:

      <3 lichen Dank Jana!
      Ja, der Schnitt ist echt ein Schatz!
      Liebe Grüße!

  3. Hi,
    die Reithose sieht toll aus – bin Reitleihe, möchte meiner Tochter aber eine nähen. Wird das Velourleder aufgenäht auf den HosenSchnitt an entsprechender Stelle oder ist es Teil vom Schnitt. Ich vermuter ersteres, weil sonst die Nähte innen noch sehr scheuern, oder?
    Danke für deine Hilfe!
    Christina

    1. Natalie sagt:

      Liebe Christina!
      Danke:)
      Bei dem Schnitt ist das Lederimitat NICHT aufgenäht, sondern ein Einsatz/Teil des Schnittes.
      Die Naht stört aber nicht, wie ich finde. Man sollte sie nur mit einem dehnbaren Stich absteppen, dann ist sie schön flach.

      Wenn du noch Fragen hast stell sie gern – hier als Kommentar oder per Mail, wie du magst.

      Herzliche Grüße
      Natalie

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *